Publikationen (Auswahl)

Monografien und herausgegebene BücherFamilie im Fokus der Wissenschaft. (Hrsg. zusammen mit Anja Steinbach und Oliver Arránz Becker) VS Verlag für Sozialwissenschaften, Reihe: Familienforschung, Wiesbaden, 2014

Studying Social Networks. A Guide to Empirical Research. (zusammen mit Ulrik Brandes, Jürgen Pfeffer und Ines Mergel) Campus Verlag, Frankfurt/Main, 2012

Welfare State Regulations and Mothers€™ Labour Market Participation in an Internationally Comparative Perspective. Special Issue in the International Journal of Sociology and Social Policy. (Hrsg.) Volume 32, Issue 9/10, 2012

Probleme der Integration von Theorie und Methode in der Netzwerkforschung. (Hrsg. zusammen mit Christian Stegbauer) VS Verlag für Sozialwissenschaften, Reihe: Netzwerkforschung, 2012

Rahmen und Spielräume sozialer Beziehungen. Zum Einfluss des Habitus auf die Herausbildung von Netzwerkstrukturen. (zusammen mit Steffen Kohl) VS Verlag für Sozialwissenschaften, Reihe: Netzwerkforschung, 2011

Verschenkte Potenziale? Lebensverläufe nicht erwerbstätiger Frauen. Jutta Allmendinger (in Zusammenarbeit mit Mareike Ebach, Marina Hennig und Stefan Stuth) Campus, Frankfurt/ Main, 2010

Aufsätze in referierten Zeitschriften und Sammelbänden

Die Entwicklung sozialer Netzwerke und die Bedeutung von Gemeinschaft in Deutschland. In: Der Kitt der Gesellschaft – Perspektiven auf sozialen Zusammenhalt in Deutschland, hrsg. Bertelsmann Stiftung, Verlag Bertelsmann Stiftung, Gütersloh, S. 37-70, 2016

Pros and Cons of Family Policies for Mothers€™ Labour Market Participation. (zusammen mit Dörthe Gatermann und Anna Erika Hägglund) In: Hennig, Marina (Hrsg.): Welfare State Regulations and Mothers€™ Labour Market Participation in an Internationally Comparative Perspective. Special Issue in the International Journal of Sociology and Social Policy, Volume 32, Issue 9, S. 502-512, 2012

How do Employed Women Perceive the Reconciliation of Work and Family Life? A Seven-Country Comparison of the Impact of Family Policies on Womens Employment. (zusammen mit Mareike Ebach, Stefan Stuth und Anna Erika Hägglund) In: Hennig, Marina (Hrsg.): Welfare State Regulations and Mothers €™Labour Market Participation in an Internationally Comparative Perspective. Special Issue in the International Journal of Sociology and Social Policy, Volume 32, Issue 9, S. 513-529, 2012

Frauen zwischen Beruf und Familie - ein europäischer Vergleich. Analysen zu den Einflussfaktoren auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. (zusammen mit Mareike Ebach, Stefan Stuth und Anna Erika Hägglund) In: Hans Bertram, Martin Bujard (Hrsg.): Zeit, Geld, Infrastruktur - zur Zukunft der Familienpolitik. Sonderband Soziale Welt 19, S. 291-31, 2012

Soziales Kapital und seine Funktionsweise. In: Stegbauer, Christian/ Häußling, Roger (Hrsg.): Handbuch Netzwerkforschung. VS Verlag für Sozialwissenschaft, S. 179-191, 2010

Die zehn wichtigsten Einführungen in die Netzwerkforschung. (zusammen mit Ines Mergel) In: Stegbauer, Christian/ Häußling, Roger (Hrsg.): Handbuch Netzwerkforschung. VS Verlag für Sozialwissenschaft, S. 923-931, 2010

Rollenverhalten und soziale Netzwerke in großstädtischen Familien. In: Zeitschrift für Familienforschung, 3/2009, S. 311-326

The Influence of Family Networks on the Educational Behavior of Elementary School Students. (zusammen mit Marcel Helbig) In: Schneider, Hanna L. und Lilli M. Huber (Hrsg.): Social Networks: Development, Evaluation and Influence. Nova Science Publishers, Inc., New York, S. 79-98, 2009
(Abdruck auch im Journal of Education Research 2008, Volume 2 Issue 2/3, S. 277-296)

Mit welchem Ziel werden bestehende Netzwerke generiert? In: Stegbauer, Christian: Netzwerkanalyse und Netzwerktheorie: Ein neues Paradigma in den Sozialwissenschaften. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S. 295-308, 2008

Beiträge in sonstigen Zeitschriften bzw. zu Sammelbänden und Lehrbüchern ohne Review-Verfahren

„Fischer 1982. To dwell among Friends: Personal Networks in Town and City“ In: Holzer, B. und Stegbauer, C. (Hrsg.): Schlüsselwerke der Netzwerkforschung, VS Springer, 2017 (im Erscheinen)

„Wellman 2001. Physical Place and Cyberplace: The Rise of Personalized Networking“. In: Holzer, B. und Stegbauer, C. (Hrsg.): Schlüsselwerke der Netzwerkforschung, VS Springer, 2017 (im Erscheinen)

Die Generationen halten zusammen. (zusammen mit Karin Jurczyk) In: DJI-Impulse. 04/2014, S. 20-23

Familienbeziehungen über Haushaltsgrenzen hinweg - Familie als Netzwerk. In: Anja Steinbach, Oliver Arránz Becker, Marina Hennig (Hrsg.): Familie im Fokus der Wissenschaft, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Reihe: Familienforschung, Wiesbaden, S. 141-172, 2014

Aspekte der Stichprobenqualität. Die Rekrutierbarkeit von Zielgruppen. In: Christian König, Matthias Stahl, Erich Wiegand (Hrsg.): Soziale Medien - Gegenstand und Instrumente der Forschung. Schriftenreihe der ASI - Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher Institute. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S. 111-126, 2014

Fundierung der Netzwerkperspektive durch die Habitus- und Feldtheorie von Pierre Bourdieu. (zusammen mit Steffen Kohl) In: Marina Hennig und Christian Stegbauer (Hrsg.): Probleme der Integration von Theorie und Methode in der Netzwerkforschung. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Reihe: Netzwerkforschung, Wiesbaden, S. 13-32, 2012

Frauen auf dem Arbeitsmarkt. Pflegen, betreuen, unterstützen, assistieren. (zusammen mit Stefan Stuth) Veröffentlicht in: Journal des nationalen Aktionsbündnisses zum equal pay day 2011, S. 16-17

Großstadtfamilien und ihre sozialen Ressourcen. In: Soeffner, Hans-Georg (Hrsg.): Unsichere Zeiten. Herausforderungen gesellschaftlicher Transformationen. Verhandlungen des 34. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Jena 2008. VS Verlag für Sozialwissenschaft 2010 (CD ROM)